Urlaub in Österreich


Sie sind hier:  » Urlaubsregionen.de  » Sehenswürdigkeiten in der Region Salzburg
Unterkünfte in Deutschland




 

Sehenswürdigkeiten in der Region Salzburg

Es befinden sich 6 Sehenswürdigkeiten in der Region Salzburg.

Eisriesenwelt

Schon von weitem sieht man das gewaltige Höhlenportal von 20 m Breite und 18 m Höhe. Das gesamte Höhlensystem erstreckt sich über eine Gesamtlänge von ca. 42 km, wobei jedoch nur ca. 1 km mit Eis bedeckt ist. Dieser Teil entspricht auch dem der Öffentlichkeit mittels Führungen zugänglichen Teil der Schauhöhle. Im Inneren der Höhle herrscht während der Sommermonate eine Durchschnittstemperatur von ca. 0° C, weshalb für die etwa 1 stündigen Führungen unbedingt warme Kleidung empfohlen wird.

Vorbereitung auf den Besuch
Empfehlenswert sind feste Schuhe und warme Kleidung. Die Temperatur liegt auch im Sommer meist unter Null Grad. Am Höhleneingang wird man mit Grubenlampen ausgerüstet. Im Inneren sorgt Magnesiumlicht für effektvolle Beleuchtung der eisigen Skulpturen. Die Höhle selbst steht im übrigen unter Denkmalschutz und darf nur mit autorisierten Führern betreten werden.
Es liegt in der Verantwortung der Eltern, ob sie ihren Kindern den für sie relativ langen Marsch durch die kalte Höhle zutrauen oder nicht. In jedem Fall sollte auf ausreichend warme Bekleidung geachtet werden. Mütze und Handschuhe bitte nicht vergessen.
Natürlich steht die Eisriesenwelt auch Tieren offen. Doch wirklich empfehlenswert ist ihr Besuch wegen der vielen Treppen in der Höhle nicht.

Während des Besuches der Höhle sind insgesamt 134 Höhenmeter zu überwinden. Das entspricht etwa dem Fußmarsch durch das Treppenhaus eines großen Hochhauses. Auch hier liegt es in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen, ob er sich die damit verbundene Anstrengung zutraut. Zweifellos entschädigt jedoch die Schönheit der Eisfiguren und die beeindruckende Dimension der Höhle für jede Anstrengung!

Öffnungszeiten
Höhlen- und Seilbahnbetrieb: 1. Mai bis 26. Oktober. Öffnungszeiten: 9.00 bis 15.30 (letzte Führung) oder 16.30 (letzte Führung im Juli und August). Dauer der Führung: ca. 1 Stunde, 15 Minuten. Für den Besuch sollte man insgesamt 3 bis 4 Stunden einkalkulieren.



› weiter lesen

Großglockner Hochalpenstraße

Die berühmteste Alpenstraße, die Großglockner Hochalpenstraße,  führt mitten ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern, zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) und seiner Pasterze!

Auf 48 Kilometern Panoramastraße mit 36 Kehren, bei einem Höhenanstieg bis auf 2.504 Meter durchquert man eine einzigartige Gebirgswelt von blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen und ewigem Eis bis zum Fuße des Großglockners.

Doch nicht nur die Gebirgswelt auch Tradition, Kultur und Geschichte dieser Straße  lassen einen ins Staunen versetzen: Historische Funde  bezeugen, dass hier bereits dreieinhalb Jahrtausende vor Christus Menschen die Alpen überquerten. Seine Majestät Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth (Sisi) wanderten 1856 zu jener Stelle, die seither "Kaiser-Franz-Josefs-Höhe" heißt.

Hier angekommen, stehen Sie direkt vor dem Großglockner, mit Blick auf den längsten Gletscher der Ostalpen, die Pasterze. Murmeltiere tummeln sich in unmittelbarer Nähe und mit etwas Glück sehen Sie auch die mächtigen Steinböcke.  

Über die faszinierende Berg-, Tier- und Pflanzenwelt entlang der Großglockner Hochalpenstraße kann man sich auch bei den zahlreichen Informationseinrichtungen an der gesamten Strecke informieren:

  • Haus Alpine Naturschau (2.260 m) - lernen Sie die hochsensible und äußerst vielfältige Bergwelt der Hohen Tauern kennen.
  • Fuscher Törl (2.428 m) - eine Gedenkstätte, gestaltet vom international renommierten Architekten Clemens Holzmeister. Zugleich einer der schönsten Fotostandorte.
  • Hochtor (2.504 m) - am höchsten Punkt der Durchzugsstraße verläuft auch die Landesgrenze zwischen Salzburg und Kärnten.
  • Wanderweg "Kelten-, Säumer- und Römerweg".
  • Besucherzentrum Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2.369 m) - auf 4 Stockwerken erfahren Sie alles rund um das Thema Gletscher und Eis mit Glockner-Kino, Glockner-Panoramaraum, "Kraftraum" und wechselnden Sonderausstellungen.
  • Gamsgrubenweg - leicht begehbarer Panoramaweg von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe oberhalb des Pasterzengletschers zum Wasserfallwinkel. Wandern Sie durch Tunnels mit Inszenierungen zu den Themen Wasser, Gold, Kristall und der Pasterzensage.

Für die jüngsten Besucher stehen vier Themenspielplätze entlang der Straße zur Verfügung.

Alles in allem lässt sich in der Hochgebirgsluft, im Anblick des Großglockners, an den zahlreichen Wasserfällen seiner Umgebung einmal mehr dem Alltag entkommen und frische Energie tanken!

Öffnungszeiten
Anfang Mai - 15. Juni: 6.00 - 20.00 Uhr
16. Juni - 15. September: 5.00 bis 21.30 Uhr
16. September - Ende Oktober: 6.00 - 19.30 Uhr

Letzte Einfahrt jeweils 45 Min. vor der Nachtsperre

Großglockner Hochalpenstraßen Aktiengesellschaft

Direktion Salzburg
Rainerstraße 2
5020 Salzburg
Österreich
 

Telefon 0043 (0) 6628736730
Fax 0043 (0) 66287367313
E-Mail info@grossglockner.at
Internet www.grossglockner.at


› weiter lesen

Haus der Natur

Öffnungszeiten:
täglich geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen
Museum: 09.00 -17.00 Uhr
Reptilienzoo: 10.00 – 17.00 Uhr

Mit etwa 250.000-300.000 Besuchern jährlich zählt unser Naturkundemuseum seit vielen Jahrzehnten zu den größten Attraktionen der Stadt Salzburg. Vor allem Familien und Schulklassen aller Altersstufen, aber auch Fachleute finden modernste, museumsdidaktisch und gestalterisch wegweisende Ausstellungen, Veranstaltungen und Programme aus allen Bereichen der Natur.

Unser Terrassencafé im 3. Stock liegt in einem prachtvoll schönen Innenhof und steht während der Öffnungszeiten des Museums zur Verfügung.


› weiter lesen

Krimmler Wasserfälle

Die Krimmler Wasserfälle sind mit ihren 380m die Fünfthöchsten der Welt, und gleichzeitig die größten Europas. Die erste Stufe mit dem Oberen Fall hat eine Fallhöhe von 140m. Es folgt ein kurzes flaches Teilstück, das sogenannte "Schönangerl", von dem aus der Mittlere Achenfall über die zweite, 100m hohe, Stufe abstürzt. Die dritte Stufe mit dem Unteren Achenfall ist mehr als 140m hoch.

Der Wasserfallweg
Entlang des, von der Sektion Warnsdorf/Krimml erbauten, 4km langen Krimmler Wasserfallweges wurden zahlreiche Aussichtskanzeln errichtet, sodass Besucher die Fälle aus nächster Nähe in sicherem Gelände betrachten können.
Der Aufstieg bis zum Obersten Achenfall dauert eine Stunde, zum Mittleren Fall wandert man 30 Minuten, und den Untersten Wasserfall erreicht man in 10 Minuten.
Am Wasserfallboden wurde von der Sektion ein Informationszentrum und ein Infoplatz mit zahlreichen Schautafeln errichtet.



› weiter lesen

Salzburger Freilichtmuseum

Alles über die ländliche Bau- und Wohnkultur des Salzburger Landes sammelt, bewahrt und präsentiert das Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain bei Salzburg.

70 Bauernhöfe, Scheunen, Mühlen, Handwerkerhäuser, Almen aus 5 Jahrhunderten sowie sehenswerte Dauer- und Sonderausstellungen und vielfältige Handwerks-vorführungen lassen Ihren Besuch in einer der größten Sehenswürdigkeiten nahe der Stadt Salzburg in Großgmain zu einem unvergesslichen Erlebnis unter freiem Himmel werden.

Besuchen Sie dieses erlebnisreiche Ausflugsziel für die ganze Familie!

Was ist zu sehen?
Im Salzburger Freilichtmuseum werden repräsentative oder typische Beispiele der bäuerlichen Bau- und Wohnkultur für die Nachwelt erhalten.

Es stehen aber nicht nur die 70 Gebäude selbst im Mittelpunkt der Ensembles aus den Salzburger Bezirken, dem Flachgau, dem Tennengau, dem Pongau, dem Pinzgau und dem Lungau. Es wurde auch auf die Umgebung der Höfe und Häuser im gesamten Freilichtmuseum ein besonderes Augenmerk gelegt.

Der Besucher soll den Eindruck bekommen, als hätten die Bauten schon immer ihre Heimat im Museum am Fuße des Untersberges gehabt. Wälder, Wiesen mit den entsprechenden Zaunformen, Kapellen und Bildstöcke, Obstbäume und Getreidefelder werden in die Darstellung der Bauten miteinbezogen. Teiche und Weiher sind nicht nur abwechslungsreiche Kulisse, sondern dienen zum Antrieb der Mühlen und Säge. Alle diese technischen Einrichtungen der bäuerlichen Arbeitswelt sind im Freilichtmuseum voll funktionsfähig und sollen dem Besucher einen Einblick in die Arbeitsweise und Technik vergangener Tage geben.

Verstäkt wird dieses Bemühen durch die vielfältigen Handwerksvorführungen an den Sonntagen, die das Museum mit Leben erfüllen.



› weiter lesen

Wasserwunderwelt Krimml

Wasser erleben – bei Europas größten Wasserfällen

Direkt am Eingang zu den Krimmler Wasserfällen öffnen sich die Tore zum „sprudelnden“ Themenpark. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie! Wasser in jeder Form, Erstaunliches, Einzigartiges und noch nie Gesehenes erwartet die Besucher. Die WasserWunderWelt gliedert sich in den Aqua-Park, das Haus des Wassers und das Multivions-Kino:

Im Aqua-Park, einer Freiluftanlage, können die Besucher die breite Palette der Nutzung von Wasser und seiner Kraft in unterhaltsamen Spielen erproben. Aber Vorsicht! Hier kann man von einigen „spritzigen“ Gesellen überrascht werden.

Das informative Haus des Wassers bietet Frage- und Antwortspiele, physikalische Versuche, den Wasserkunstraum und „Krimml Cataracta“ – Informatives und Wissenswertes zur Entstehung der Krimmler Wasserfälle. Dieses Jahr wurde die neue Ausstellung „Phänomen Wasser“ eröffnet, wo der Besucher in die Welt des Wassers eintauchen kann. Der lange Weg des Wassers, von den Gipfeln der Tauern bis zu den Wasserfällen von Krimml wird in spannenden Bildern und in einer imposanten 3D-Präsentation nachgezeichnet. Gleichzeitig findet man Wissenswertes zum Medium Wasser und verblüffende Phänomene wie einen lautlosen Wasserstrahl oder eine virtuelle Wasseroberfläche zum Anfassen. Die Ausstellung ist für Kinder gleichermaßen interessant wie für Erwachsene.

Das moderne Multivisions-Kino ist der Bedeutung des Wassers gewidmet.

Öffnungszeiten:
Anfang Mai bis Ende Oktober
Täglich von 09:30 bis 17:00 Uhr

Information:
Großglockner Hochalpenstraßen AG
Rainerstraße 2
5020 Salzburg 
 
Telefon 0662 / 873 673-0
Fax 0662 / 873 673-13
E-Mail info@wasserwunderwelt.at
Internet www.wasserwunderwelt.at


› weiter lesen
6 Sehenswürdigkeiten